Henry Miller gegen Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Gegen Henry Miller stand auch der wendige Ledig-Rowohlt auf verlorenem Posten. Wenn sich im Foyer des Reinbeker Verlagshauses die beiden nicht mehr ganz jungen Herren an der Tischtennisplatte gegenüberstanden, war Miller in der Regel deutlich im Vorteil. «Ich spiele gleichmäßig, defensiv und kontemplativ.» Für Miller war Pingpong eine wahre Obsession, wie sonst vermutlich nur noch die weiblichen Reize an und für sich. Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.